Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Amt der Vorarlberger Landesregierung, 1945–1955, Abteilung Ia (Polizei)

In dem BestandSammlung von Aktenmaterial, das üblicherweise von einer Behörde produziert und später einem Archiv übergeben wurde finden sich einzelne Entnazifizierungsakten. Vgl. dazu: Wolfgang Weber: Aspekte der administrativen Entnazifizierung in Vorarlberg.

Standort:Vorarlberger Landesarchiv (VLA)
Provenienz:Amt der Vorarlberger Landesregierung
Träger:Flachware/Original
Umfang:57 Kartons
Angaben zur Vollständigkeit:Bestand teilweise skartiert
Zeitraum: 1945–1955
Ordnung:numerisch
Benützungsbeschränkungen:Datenschutz
Details zur Benützungsbeschränkung:Diese Akten werden voraussichtlich gesperrt. Es gibt einen neuen Erlass, der vorsieht, dass personenbezogene Akten, die kein Sterbedatum verzeichnen, auf 100 Jahre geschlossen werden. Eine Einsichtnahme für wissenschaftliche Zwecke kann durch den Abteilungsleiter des Amtes der Landesregierung, nicht aber durch das VLA, genehmigt werden.

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):
  • Weber Wolfgang, Univ.-Doz. Dr.
    wolfgang.weber@vorarlberg.at , ++43 (0)5574 511-45019