Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Recht als Unrecht [Publikation]

Der Band erschließt ausschließlich die Vermögensanmeldungen (in erster Linie den BestandSammlung von Aktenmaterial, das üblicherweise von einer Behörde produziert und später einem Archiv übergeben wurde der Vermögensanmeldungen im ÖStAÖsterreichisches Staatsarchiv, aber er gibt auch Hinweise auf Vermögensanmeldungen in den Landesarchiven NÖLANiederösterreichisches Landesarchiv, StLASteiermärkisches Landesarchiv, SLASalzburger Landesarchiv und OÖLAOberösterreichisches Landesarchiv). Neben dem Band existiert auch eine Excel-Tabelle, die es erlaubt, nach Geburtsdaten zu suchen, sowie eine – allerdings unvollständige – Internetliste auf der Homepage von Avotaynu (http://www.avotaynu.com/holocaustlist/). Aber selbst in der vorgeblich vollständigen Version (Buch und Excel-File) sind nicht alle Vermögensanmeldungen enthalten, weil nach Erstellung des Findbehelfs noch weitere Vermögensanmeldungen im ÖStA gefunden wurden. Die beste Suchmöglichkeit bietet das Findbuch für Opfer des Nationalsozialismus (http://www.findbuch.at). Diese Datenbank vereint alle Informationen.

Standort:Österreichisches Staatsarchiv (ÖStA) / Archiv der Republik (AdR)
Ordnung nach:Namen
andere
Form:Findbuch
Anmerkung zur Form:Publikation: Hubert Steiner/Christian Kucsera: Recht als Unrecht. Quellen zur wirtschaftlichen Entrechtung der Wiener Juden durch die NS-Vermögensverkehrsstelle
Art des Findbehelfs:nachträglich erstellt
kann selbst eingesehen werden:Ja


Dieser Findbehelf erschließt:

Entschädigungs- und Restitutionsangelegenheiten / Vermögensverkehrsstelle, Vermögensanmeldungen