Materialien zum Nationalsozialismus
Vermögensentzug, Rückstellung und Entschädigung in Österreich

Jüdisches Zentralarchiv des Burgenlandes

Der BestandSammlung von Aktenmaterial, das üblicherweise von einer Behörde produziert und später einem Archiv übergeben wurde gehört formal zum "Forschungsarchiv" des Burgenländischen Landesarchivs. Er enthält keine MatrikenVerzeichnis(se) von Personen, z.B. Geburts-, Heirats- und Sterbematriken, aber etwa auch Verzeichnisse von Studierenden an einer Universität. Für Recherchen zum Vermögensentzug der KultusgemeindenOrganisation der jüdischen Glaubensgemeinschaft in Österreich kann sich in diesem Bestand allerdings relevantes Material finden.

Standort:Burgenländisches Landesarchiv (BLA)
Provenienz:IKGsIsraelitische Kultusgemeinde des Burgenlandes bis 1938
Träger:Flachware/Original
Zeitraum: –1938

Hilfsmittel für die Suche im Bestand (Findbehelf):


Ansprechperson(en):
  • Perschy Jakob, Dr.
    jakob.perschy@bgld.gv.at, ++43 (0)57 600-2355